Garmin GPS Forerunner 305 oder kann man seine Pulsuhr heiraten?

Wie ja schon in meinen Eintrag über die Leistungsdiagnostik angedroht, gibt es jetzt einen Bericht über mein neuestes Spielzeug.

Und so sieht er aus:

Aufgrund meiner Leistungsdiagnostik (siehe hier) und dem damit verbundenen Trainingsplan musste ich mir jetzt was überlegen wie ich mein Training den noch optimieren kann.
Damit ich die Strecken und meinen Puls optimal überwachen kann, hatte ich zwei Möglichkeiten. Entweder ich hole mir für die App Sports Tracker einen Bluetooh fähigen Pulsgurt ODER ich kaufe mir eine Pulsuhr mit GPS. Letzteres hat ja den Vorteil, das man das „schwere“ Handy (HTC Desire HD) nicht immer mitschleppen muss.
Hinzu kam noch das Amazon den Garmin GPS Forerunner 305 derzeit im Angebot hat. Für 139,99 Euro und kostenlosen Versand konnte ich einfach nicht widerstehen. Fix noch den Trittfrequenz Sensor GSC 10 dazu bestellt und schon bin ich optimal ausgestattet. 😀

Und was soll ich sagen? Ich bin sowas von begeistert. Nachdem ich das Paket von Amazon bekommen habe konnte ich es kaum erwarten es auszupacken und dann zu benutzen. 😀 Nachdem ich den Garmin GPS Forerunner 305 aufgeladen habe, habe ich mir noch schnell das Trainingscenter installiert und meinen Trainingsplan direkt eingetragen. Damit aber nicht genug, nachdem ich das Trainingsprogramm eingetragen habe, wurde es direkt übertragen an die Uhr.

Und jetzt habe ich alle Trainingstage direkt in der Uhr und kann danach trainieren. Was heißt das? Ich starte die Uhr, lasse ca. 30 – 60 Sekunden nach Satelliten suchen und kann dann das Trainingsprogramm starten. Und das ist sowas von genial!!!

Ich habe in den Trainingsprogrammen alles eingestellt, also so Sachen wie, ich möchte 1 Stunde im GA I Bereich laufen. Und was macht jetzt diese fantastische Uhr? Nicht nur, das sie die Zeit, die Strecke, die Pace, Kalorien usw. mittrackt. Nein, Sie erinnert mich auch immer freundlich mit verschiedenen Tönen im welchen Bereich ich mich befinde. Da gibt es den Ton für den Bereich wenn ich mich nicht im GA I befinde, einen dafür wenn ich drin bin und natürlich auch den für den Bereich wenn ich vom Puls aus drüber bin.
Das kann am Anfang ganz schön nerven, hilft einem aber wirklich sich darauf zu konzentrieren im Bereich der Vorgaben zu bleiben. Mein Trainingsplan sieht ja auch vor, das ich Intervalle mache und so weiter. Alles kein Thema mit dem Garmin. Einfach eintragen, ich möchte 15 Minuten Warm Up machen, dann 5 x 500 Meter laufen, dazwischen 3 Minuten langsames Gehen und am Schluss noch 15 Minuten Cooldown. Das mit passenden Pulswerten versehen, und schon kann das Intervalltraining starten. Durch das GPS weiß der Garmin jetzt genau, wann ich die 500 Meter gelaufen bin und erinnert mich mit einem Ton wieder daran das die nächste Pause ansteht.
In der großen Übersicht sehe ich dann immer direkt in welchem Puls Bereich ich mich befinde und wie lange ich noch mit einer Einheit beschäftigt bin.
Wenn man mehr Informationen haben will, geht man einfach über die Pfeilknöpfe an der Seite durch die einzelnen Menüoberflächen, die wie soll es auch anders sein, alle frei definierbar sind.

Mit dem Trittfrequenz Sensor GSC 10 hat man dann noch die Möglichkeit beim Radfahren die Trittfrequenzen vorzugeben und die werden dann natürlich auch mit überwacht. Also kann man auch hier wieder sagen, ich möchte gerne 3 Stunden Radfahren mit einer Frequenz von 90 – 100 Umdrehungen / Minute. Und wenn man das nicht macht, meldet sich die Uhr wieder bei Dir.

Aber der krönende Abschluss ist dann noch die Möglichkeit die ganzen Daten dann an Dein Trainingstagebuch zu übergeben. Da nutze ich das kostenlose Programm SportsTrack (bekommst Du hier: SportTracks). Wenn Du das dann nach dort importiert hast, siehst Du Dein komplettes Training in der Übersicht. Zeiten, Dauer, Kalorien, Strecke. ALLES. 😀


Als Fazit kann ich nur sagen, wer sich gerne mit einer GPS Uhr beschäftigen möchte, die vom Handling her total einfach zu bedienen ist und die jeglichen Komfort mitbringen soll, der sollte sich den Garmin GPS Forerunner 305 holen. Es gibt zwar jetzt schon den Nachfolger, aber ich denke mit diesem Gerät kann man alles machen was man will.

Meine Meinung: EIN TOP GERÄT UND TOTAL EMPFEHLENSWERT! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.