Grundlagenausdauer (GA1) beim Triathlon

Lieben oder Hassen?

Gerade als Triathlon Anfänger steht man immer wieder vor der Frage, wie und wann und überhaupt soll man trainieren. Und dann kommen noch Sachen wie Trainingsbereiche, Puls, Maximal Puls, Grundlagenausdauer und vieles, vieles mehr hinzu. Tja, was soll man denn noch alles machen?

Das gleiche mache ich auch gerade durch. Triathlon als Sport mache ich jetzt ca. 3 Jahre und das alles eher versuchsweise. Aber mit dem Ziel 2013 die Langdistanz in Roth zu bestreiten, da denkt man schon mal etwas genauer nach, ob das „Training“ bisher so richtig ist.
Deswegen die Leistungsanalyse in Münster und dabei ist ja ein Trainingsplan heraus gekommen. Und der…. enthält den Trainingsbereich Grundlagenausdauer (GA1).  Jetzt trainiere ich nach diesem Plan und stelle dabei fest…. GA1 nervt!

Naja, so schlimm ist es dann doch nicht. Es ist nicht wirklich nervend, nur wenn man wirklich versucht in dem Bereich zu bleiben und sich dann durch seine Pulsuhr unterstützen lässt (Garmin 305) und die einem ständig sagt das der Puls wieder einmal zu hoch ist.

Trainingspläne für Triathleten: und andere Ausdauersportler

Price: EUR 11,99

5.0 von 5 Sternen (1 customer reviews)

10 used & new available from EUR 5,58

Und jetzt war es einmal wieder so weit. Ich hatte eine Grundlagenausdauer Einheit auf dem Plan.1 1/2 Stunden in GA1 laufen. Okay, Klamotten an, Schuhe geschnürt, Uhr programmiert und los. Als erstes geht es hier bei mir durch das Dorf, da habe ich schon immer so den Gedanken, wenn mich Leute sehen, denken die…. Guck Dir mal den Walker an 😀 Und das treibt dann meinen Puls schon mal hoch.

Aber dann geht es irgendwann in die Natur, da ist es mir dann erst einmal egal. Schwierig wird es dann wieder mal, wenn man Oma mit Ihren Enkeln sieht und da sehr lange braucht um an denen vorbei zu kommen. Das ist dann etwas…. gewöhnungsbedürftig.

Egal, auf jedenfall ist mir dann gestern bei dem Lauf der Gedanke durch den Kopf gegangen, was ist Grundlagenausdauer überhaupt, wofür braucht man die überhaupt und warum musst das soooooo langsam sein.

Die Grundlagenausdauer im GA1 Bereich kann man sich vorstellen wie das Fundament eines Hauses. Deshalb sollte man diesem Trainingsbereich auch eine besondere Bedeutung zugestehen und den als wichtigsten Trainingsbereich ansehen. In dem GA1 wird die Grundlagenausdauer trainiert und soll mit einer Intensität von 70% der maximalen Herzfrequenz durchgeführt werden. Das bedeutet bei mir einen Puls bis max. 125. Großartig.

Ein Puls bis 125 auf 1 1/2 Stunden. Wie soll ich den soweit unten halten? Kaum fange ich an, Laufen ähnliche Bewegungen durchzuführen, geht mein Puls schon in die Höhe. Das heißt für mich, ich muss zwischendurch mal etwas gehen. Damit der Puls sich wieder beruhigt.

Aber wofür macht man denn dieses Grundlagentraining?

Das Ziel von dieser Trainingsart ist wohl die Erhöhung der aeroben Leistungsfähigkeit. Bedeutet? Man kann länger. 😀 Um das mal vereinfacht zu sagen. Durch das Training wird die Grundlagenausdauer verbessert. Und weitere Vorteile sind:

  • Ökonomisierung des Herz-/Kreislaufsystem
  • Ökonomisierung des Stoffwechsels
  • Verbesserung der spezifischen Muskelausdauer

Trotz der ganzen Vorteile ist diese Art des Trainings sehr fordernd. Nicht körperlich, sondern eher geduldstechnisch.

Aber wenn man erst einmal am trainieren dran ist, hat es auch was schönes. Man kann einfach mal die Natur genießen, seinen Gedanken freien Lauf lassen. Und das kann man ja normalerweise im Alltag nicht.

Deswegen werde ich jetzt das Grundlagentraining einfach mal versuchen  nicht als nervige Einheit zu sehen, sondern eher als „Wellness Oase“ wo ich einfach mal geistig entspannen kann.

Und immer dran denken, Grundlagenausdauer ist das A und O. Ohne kann man nicht besser werden. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.