Carbonloading Tag I

Tja heute ist der erste Tag von meinem Carbonloading Experiment. (Carbonloading! Oder Energie auf Abruf)

Vielleicht hätte ich erst einmal überlegen sollen was man alles so essen soll. Wenn man mal bewusst darauf achtet, wieviel Kohlenhydrate überall drin sind, da war ich schon echt überrascht.
Zwar gibt es im Internet viele Seiten wo man nach solchen Rezepten usw. suchen kann (Stichwort Low Carb), aber meistens ist nichts dabei was man so auf die Schnelle machen kann, oder wenn man auf Dienstreise ist.

Deswegen war es für mich schwierig mich da „spontan“ zurecht zu finden. Also habe ich das Problem am ersten Tag folgendermassen gelöst.

Frühstück

250 gr Joghurt 1,5%
250 gr Magerquark
1 Apfel
1 Kaffee

Mittagessen

Da ich wieder geschäftlich unterwegs war und zu einem Kunden musste, hätte ich die Möglichkeit gehabt, an irgendeiner Raststätte anzuhalten und in irgendeinem Restaurant versuchen können Low Carb Mittagessen zu bekommen. Da Raststätten ja eher auf den „deftigen“ Appetit ausgerichtet sind, habe ich mich für was anderes entschieden.

Also gab es:

Salatmischung bestehen aus buntem Salat, Schinken, Käse
Putenstreifen gebraten und gewürzt
Joghurt als Nachtisch

Die Salatmischung und die Putenstreifen habe ich zusammen gemischt und dann mit dem Dressing versehen.

Abendessen

Da war ich nicht so kreativ und habe einfach mein Mittagessen wiederholt.

Salatmischung bestehen aus buntem Salat, Schinken, Käse
Putenstreifen gebraten und gewürzt
500 gr Joghurt als Nachtisch

Das war der erste Tag. Von der Auswahl her der Speisen noch nicht ganz ausgereift, aber ich denke mal das kann man noch optimieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.