Carbonloading Tag III

…weiter geht es mit dem Versuch 3 Tage Kohlenhydrate soweit es geht zu reduzieren um meinem Körper die Energie quasi zu entziehen, damit ich dann die Tage danach wieder mit erhöhter Kohlenhydrate Zufuhr meine Akkus wieder so auflade, das mir am Sonntag beim Hamburg Triathlon  Zusatzenergie zur Verfügung steht.
Wenn ich ehrlich sein soll, geht mir das schon etwas auf die Nerven, immer drauf zu achten, was ich essen darf und was nicht. Ich will hoffen das es sich lohnt.

Heute Abend werde ich dann noch einen Satz Laufintervalle machen, damit die Speicher auch wirklich leer sind. Von der Energie her würde ich jetzt schon sagen, das wird ziemlich anstrengend. Bin etwas erschöpft.

Das heutige Menü besteht aus:

Frühstück
500 gr Joghurt-Quark Mischung
1 Tasse Kaffee

Mittagessen
hab ich irgendwie verpennt, deswegen gab es kein Mittagessen.

Abendessen
Da ich heute Mittag nichts zu essen hatte, habe ich mir nach den Intervallen erst einmal einen großen Salat gemacht

Salatmischung bestehen aus buntem Salat, Schinken, Käse, Thunfisch
500 gr Joghurt-Quark-Mischung

Danach war ich auch echt platt. Die Intervalle haben zwar gut geklappt, aber ich hatte irgendwie das Gefühl es geht nicht voran. War schon echt kraftlos und hatte auch etwas Seitenstiche.

Ich bin jetzt erst einmal froh das die kohlenhydratarmen Tage vorbei sind und morgen erst mal wieder „normal“ gegessen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.