Laufen auf Geschäftsreise

Da ich beruflich viel unterwegs bin, aber das Training auch nicht vernachlässigen darf, muss ich auch unterwegs trainieren. Dieses Mal war ich in Elsterheide, im gut bürgerlichen Landgastghaus Landwiese. Nahe der schwarzen Alster.

Meine Marathonvorbereitung hat Dienstag wieder GAI Training von 50-60 Minuten verlangt. Kombiniert mit 3 Steigerungsläufen. Und natürlich musste ich auch wieder Lauf-ABC mit einbauen. Ich weiß nicht was an diesem Tag los war, aber das war echt ein doofes Training, kurzatmig, keine Energie. Total platt. Kurzum das war nix.

Am Tag darauf, Mittwoch, musste ich dann ein Intervalltraining machen. 4 x 2000 Meter mit 400 Meter Trab dazwischen. Ich kann euch sagen. Das war echt anstrengend. Danach war ich echt platt, aber…. zur Zeit macht es echt Spass mich selbst zu scheuchen, weil ich merke das das Training echt was bringt.

Donnerstag musste ich dann noch ein entspanntes GA I Training von 50 Minuten mit 3 Steigerungsläufen machen und dann ging es Freitag auch schon wieder nach Hause.

Ich habe euch mal ein Bild rein gesetzt welche Aussicht ich beim laufen hatte. Der Name Elster hat nichts mit dem Vogel zu tun, er gehört vielmehr mit seiner Grundform Al-astra oder Al-istra zum indogermanischen el-/ol- für fließen, strömen mit der germanischen Endung -str. Flussnamen, die auf die gleiche Grundform zurückgehen, finden sich in ganz Europa (Beispiel Alster). Mit der aus Tschechien im Elstergebirge entspringenden und in die Saale fließenden Weißen Elster kommt die Schwarze Elster nicht in Berührung. Die Beinamen weiß und schwarz erhielten die Flüsse zur Unterscheidung. (lt. Wikipedia)

 

 

 

 

Kostenloser Trainingsplan für Triathlonanfäger gesucht? Klick hier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.